Stories

Juni 2013

 

 

 

 

 

 

 

 

Nach fünf Jahren haben sich Mindless Self Indulgence endlich wieder mit ihrem neuen Album "How I Learned To Stop Giving A Shit And Love Mindless Selfindulgence" zurückgemeldet und durchweg positive Kirterien erhalten. Mit ihrem abgefahrenen und einmaligen Sound haben sie ein deutliches Zeichen gesetzt und gezeigt, dass sie es einfach immer noch draufhaben!
Nun nahm sich auch Frontmann und Sänger Jimmy die Zeit, mir einige Fragen zu beantworten. Die Antworten sind absolut passend zum Musikstil der Band gewählt...

 

 

5 Jahre mussten wir auf euer neues Album warten? Was waren die Gründe für eine solch lange Pause?

Jimmy: Wir machen dann Musik, wenn wir wollen und etwas zu sagen haben. Es hat keinen Sinn nach jedem sch*** Jahr neue Aufnahmen zu machen... Es ist besser, man wartet einfach auf gute Lieder.

Was glaubt ihr waren die größten Unterschiede zwischen "How I Learned…" und dem vorherigen Album?

Mit dieser Aufnahme wollten wir schlicht eine pure MSI Produktion machen und dachten dabei nicht an Radiosender, Videos, Manager, Fans oder irgendjemand anderem außer uns selbst… Wir machten das, was wir hören wollten.

Was für Erfahrungen habt ihr während eurer Pause gemacht und welche haben dieses Album am meisten beeinflusst?

Ein Stück weit beeinflussten mich alle meine Nebenprojekte in dieser Zeit. Die Videogames, die Soundtracks, sogar meine Aus- und Freizeit.

"How I Learned…" ist vor einigen Wochen rausgekommen. Wie sind die Reaktionen eurer Fanbase bis jetzt? Seid ihr zufrieden?

Alle lieben es… das ist merkwürdig… Ich muss noch hören, wie jemand sagt er würde die gesamte Aufnahme hassen… Sogar die Leute, die uns normalerweise hassen, mögen letztendlich doch mindestens einen Song… Seltsam…

Während ich mir eure Lieder und ins besondere die Texte anhörte, musste ich einige Male laut auflachen. Gerade bei 'Hey Tomorrow Fuck You And Your Friend Yesterday'. Was ist für euch in euren Texte am wichtigsten? Was möchtet ihr uns damit mitteilen?

Ich glaube, es ist wichtig die Wahrheit zu sagen und diese zu verbreiten…Und den Mut zu haben, das zu sagen, was man will… auch wenn man kein Geld macht und die Leute damit entfremdet.

Was sind eure Lieblingslieder auf diesem Album?

Meine Lieblingslieder sind 'It gets worse' und 'Fuck Machine'.

Gebt mir drei Wörter, die euer Album am besten beschreiben.

Totally Fucking Amazing

Was macht euer Album so besonders?

Die Tatsache, dass unser Sound absolut einmalig ist und sich niemand so wie wir anhört!

Ich liebe den Titel eures Albums. Was waren die Gründe dafür, dass ihr ihm diesen Titel gegeben habt?

Das ist eine Nachricht für die, die uns nicht für voll nehmen – ihr werdet uns lieben!

Was sind eure Pläne für die Zukunft? In Bezug auf die Musik und auf eure persönlichen Ziele.

Touring, Videos, Remixes, Sushi, Schwimmen und Sex

 

Danke für das Beantworten meiner Fragen, ich habe es geliebt euer Album anzuhören. Es war manchmal wirklich witzig und euer Sound ist schlicht einmalig! Danke, dass ihr so ein gutes Album produziert habt!

Bitte. Bin froh, dass ich deinen Verstand vergewaltigen konnte.


 

Das Interview führte Me Lina








SonicShop - HiFi Gehörschutz