Reviews

The Basis Of Trancetherapy

Label: STF Records (2009)

Vier Spanier, die im Bereich Metalcore wildern und zur Abwechslung einmal ihre Muttersprache links liegen lassen. Musikalisch bietet man alles, was in dieser Sparte artig zur Hausordnung gezählt werden darf: fette Gitarrenriffs, Powerdrumming, Gegrunze und cleane Vocals. Die Produktion geht für eine Band der dritten Liga durchaus in Ordnung.

Was mir an "The Basis Of Trancetherapy" aber fehlt, das sind die wirklich tiefgehenden neuen Ideen, die man so nicht schon tausendmal besser von Bullet For My Valentine und Konsorten gehört hat. Und da höre ich leider nicht allzu viel. Und hier schließt sich der Kreis: Hätten die Spanier sich ihrer Muttersprache bedient, so hätten sie wegen des ungewöhnlicheren Klangs sicherlich vielerorts einen Exotenbonus abgreifen können. Der fehlt ihnen jetzt ganz sicher. Und ob die biedere Metalcorekost, derer sie sich auf handwerklich gutem Niveau bedienen für gravierende Popularitätsschübe ausreichen wird, wage ich nicht zu beurteilen.

Frank Scheuermann






SonicShop - HiFi Gehörschutz