Reviews

Fallen

Label: No Remorse Records (2018)

Nach schlappen 30 Jahren schaffen es die Herren ihr erstes Studioalbum auf den Markt zu bringen. Zuvor gab es nur vielversprechende EPs, die diesen Mythos um diese Band aufbaute. Immer wieder traten die Herren auf und vollbrachten ein Feuerwerk, dann wurde es still. 2016 wollte mal eine einmalige Reunion-Show spielen, dabei blieb es aber nicht und man hatte wieder Blut geleckt, was dazu führte, dass man das erste Album zusammen nagelte, willkommen in den 80igern/90igern des NWoBH …
 
Wie klingt das Teil nun, angestaubt, nostalgisch, antiquiert? Nein, im Gegenteil frisch, sauber und true bis in die die letzte Ritze. Schon der Opener zeigt, dass man hier eine gänzlich andere Generation vor sich hat. Harmoniewände, getragenes Drumming, mal ein schönes Solo, ein in sich ruhendes Meisterwerk, gute Riffs mit diversen Hooks. Ebenfalls eine Lauschempfehlung wert ist ‚Mean Streets‘ oder ‚Solar Plains‘ und noch ‚Only the Strong‘ dann hat man eine schöne Auswahl im Ohr und weiß warum man sich dieses Album holen möchte. Im Gegensatz zu anderen Bands kommt der Titelsong hier zum Schluss, ein schöner Midtempo-Stampfer, der nochmal richtig die Matte fliegen lassen wird…
 
Mein Tipp: Ein sehr gutes Album, in einer Zeit in der Menschen einem NWoBH verkaufen wollen, die dieses nur vom Hörensagen kennen, diese Jungs sind fleischgewordenes NWoBH, das macht Laune, man glaubt ihnen jede einzelne Note, ein Must-have für alle Metal-Fans, das ist ein Stück Metalgeschichte, deren EP aus 1985 ist ja schon ein Sammlerstück … Die Pommesgabel zum Gruße!!!
 
10/10
 
Car Sten






Musicload