Reviews

Bell, Maggie
Suicide Sal

Label: Repertoire (1975/2021)

Maggie Bell war mit ihren Soloplatten auf dem Swan Song Label gelandet, was man vor allem dieser zweiten Scheibe an allen Ecken und Enden anmerkt. Die Plattenfirma gehörte bekanntermaßen Led Zeppelin und die Swan Song Kollegen gaben sich bei den Aufnahmen die Klinke in dei Hand. So solierte Jimmy Page, diverse Mitglieder der Pretty Things (damals auch auf Swan Song) musizierten mit, Paul Rodgers von Band Company (ebenfalls bei Swan Song...) wurde als Komponist gebucht usw.

Das Ergebnis ist eine wundervolle Bluesrock Scheibe geworden, leider für fast zwanzig Jahre die letzte, denn Maggie Bell zog sich aus familiären Gründen erst einmal aus dem Showgeschäft zurück. Seit den 90ern ist sie jedoch wieder zu hören, u.a. bei der Hamburg City Blues Band.

Was bleibt, ist der Gedanke, was sie uns noch alles hätte schenken können, wenn sie bei der Musik geblieben wäre. Aber auch so können wir dankbar für ihr Schaffen sein.

Frank Scheuermann

9/10 






SonicShop - HiFi Gehörschutz