Reviews

Colosseum
Boston Tea Party 1969

Label: Repertoire (2020)

Nach der wundervollen Ausgrabung des Montreux-Auftritts der Jazzrocker Colosseum aus dem Jahr 1969 liefert man noch einen Auftritt von der Boston Tea Party 1969 nach. Dort entstanden auch die legendären Aufnahmen von Peter Green's Fleetwood Mac, die als wegweisendes Monument des Jamrock gelten. Diese Veranstaltung fand in der gleichen Woche wie das ungleich berühmtere Woodstock Festival statt.

Die Band befand sich damals gerade in einer Durchgangsphase zwischen den frühen Anfängen und der mittlerweile klassischen Periode. Der Posten des Gitarristen und Bassisten waren in einer Umbesetzung und der großartige Chris Farlowe veredelte die beeindruckenden Instrumentalpassagen noch nicht mit seinem nicht minder strahlenden Gesang.

Es werden ausschließlich "Valentyne Suite" Songs zum Besten gegeben, wenngleich mit improvisatorischem Freiraum. Die Aufnahme ist angesichts des Alters gut bis sehr gut. und hätte schon zu einem früheren Zeitpunkt gut in den Gesamtkatalog gepasst.

Frank Scheuermann

8/10 






Musicload