Reviews

The Seventh Sign

Label: AOR Heaven (2004)

Die These, dass man nicht alles kennen kann bewahrheitet sich im Fall von Frontline mal wieder; obwohl die deutsche Bande schon seit 1989 existiert und Auftritte im Vorprogramm solcher Acts wie u.a. Gotthard, Bonfire und Crash Test Dummies (!) absolvieren durfte, habe ich bisher noch nie einen Ton der Jungs gehört, obwohl melodischer Hardrock (manche nennen´s auch Poserrock) doch eins meiner Steckenpferde darstellt und beispielsweise die ersten 4 Dokken-Alben und Def Leppard´s ‚Hysteria’ nach wie vor zu meinen Pflichtlektüren gehören. Eine Tatsache, die es anderen Acts dieser Machart deutlich erschwert, mein Interesse zu wecken, schließlich ist es schwer bis unmöglich, Götteralben wie ‚Back For The Attack’ oder Def Leppard´s Meilenstein zu toppen! Die einzige Scheibe, die das Unmögliche fast erreicht hätte, war Pink Cream 69´s ‚Sonic Dynamite’.

Wie erwartet, schaffen dies auch die 4 Nürnberger nicht, können mit ihrer aktuellen Silberscheibe aber dennoch überzeugen und haben mit Songs wie dem an Def Leppard und deren typischen Refrain-Stil erinnernden ‚Getaway’, dem mit überraschend harten Klampfen daherkommenden Opening-Geschoß „You Can´t Tame Me“ und dem fabelhaften „Take Me Higher“ oder „This Is My Life“ ein paar sehr edle Rocker am Start, die den letzten beiden Shakra-Sahneschnitten beispielsweise (fast) in nichts nachstehen. Der Rausschmeißer „You Never Cried“ mit seinem verzerrten Gesang hätte allerdings nicht sein müssen. Trotz dieses Ausfalls macht die Scheibe jedoch einfach Spaß und sollte einem den bisher recht durchwachsenen Sommer versüßen; bestens geeigent für Grillabende, Strandparties und beim Autofahren, ohne andere zu sehr zu verschrecken. Klasse gemacht, Jungs!

Eine Anmerkung hätte ich abschließend aber doch noch: würde der Bernhard Weiß (Axxis)-Lookalike sich endlich mal eine ordentliche Frisur zulegen und sich dieses geschmacksvergewaltigenden Mantels entledigen, hätte der Mann mit dem roten Bärtchen bestimmt auch die Motivation, seinen Gillette-Rasierer anzuwendenden und alles wäre gut!

Michael Meyer






Rock & Pop Tickets bei www.eventim.de