Reviews

Viva La Paradise Special Mission

Label: GMR Music Group (2018)

Eigentlich kennen wir dieses Album schon, denn es wurde bereits im März veröffentlicht. Und trotzdem ist es neu. Das liegt daran, dass man erst begann einen Weihnachtssong zu covern, was man schon immer tun wollte, dann kamen noch drei weitere Nummern aus dem Cover-Schrank dazu und man überlegte sich ob man nun eine EP machen solle. Man entschied sich dagegen und hat die Songs von „Viva La Paradise“ neu abgemischt und dazu die vier Songs gepackt. Damit es ein komplett anderes Album wird, hat man flugs noch das Cover geändert und fertig ist diese Scheibe…
 
Wie ist es nun, dieses „neue“ Album? Die Jungs sind sich ihrer Linie natürlich treu geblieben. Die stilvollen und gitarrelastigen Songs sind genauso geblieben, man hat einzelne Akzente verändert, Betonungen, Einsätze oder gar Arrangements innerhalb der Songs geändert, aber es wurde jetzt arg am Temporad gedreht. Als Lauschtipps möchte ich tatsächlich die „neuen“ Songs ins Feld führen wie den Weihnachtssong im Rockgewand ‚Let’s turn on the Night (It’s Chritsmas Time)‘ oder das Kansas Cover ‚Major Key‘ und die beiden folgenden Songs, denn alle neuen befinden sich am Ende des Abums.
 
Mein Tipp: Über eine solche Sinnhaftigkeit darf durch aus nachgedacht werden. Eine EP hätte ich absolut verstanden, aber den Release eines aktuellen Albums nochmal und dann die Songs überarbeitet, naja, das hat einen leicht faden Beigeschmack, evtl. hören sich die Songs jetzt an wie sie es gerne im März gehabt hätten … Zum Fest eine Gewissensfrage. Die Pommesgabel zum Gruße!!!
 
7/10
 
Car Sten