Reviews

Lebenszeichen

Label: Laute Helden (2016)

Seit 10 Jahren schon am Start, präsentieren die Darmstädter Jungs von Hopscotch ihr zweites Album in deutscher Sprache. Wieder bekommt man eine geile Melange aus Punk, Rock und Metal. Deutschsprachiger Rock kommt nicht zwangsläufig aus Südtirol oder Frankfurt, mit Nichten und dies wird hier nochmals unter Beweis gestellt. Mit 14 Songs liefern die Jungs ein stattliche Summe an Nummern ab, die es gilt zu bewerben …
 
Die Lyrics spielen sich alle im Leben ab, alles Erfahrungen, Szenen und Gedanken die jeder von uns kennt und schon zumindest einmal durchlebt hat. Gerade diese Erdung in den Lyrics lässt die Jungs so glaubwürdig erscheinen, alles fern von der musikalischen Sichtweise betrachtet. Addiert man diese noch dazu kommt man nicht davon, dieses Album als gelungen zu bezeichnen. Nehmen wir den Opener ‚Abfahrt‘, gleich mal eine punkige Nummer die das Tanzbein animiert sich zu bewegen ob Circlepit oder Pogo, egal. Der aus dem Leben genommene Song ‚Leuchtturm‘ oder die metalligste Nummer ‚Revolution‘ oder Blues-Harp und an Hillbilly Stile erinnernde Nummer ‚Wiedersehen‘. Auch erwähnenswert ist der immer gut vernehmbare Bass und seine teils entgegengesetzlaufende Motivschnur oder sein „Solo“ bei ‚Gesungen und Gelacht‘. Bei 14 Songs gibt es viel zu entdeckten …
 
Mein Tipp: Wer Deutschrock am Puls der Zeit und aus dem Leben gesungen steht kommt an dieser Scheibe nicht vorbei. Durch die Bank geil vom Drumming über die Gitarrenfraktion, Bass und die variable Stimme von kratzig, rotzig und rauchig zu einfühlsam und getragen. Es bleibt nur noch zu sagen: Gude, Männers! Die Pommesgabel zum Gruße!!!
 
10/10
 
Car Sten






Musicload