Stories

März 2011

 

Dieses Interview wurde während des Paganfestes 2011 in Stuttgart geführt.

 

Wie seht ihr die Akzeptanz von "Tenkterra" bei den Fans, um mal gleich in die vollen zu gehen?

Sieht gut aus, mindestens so gut wie bei "Varar". Die beiden Alben halten sich die Waage, jedoch ist "Tenkterra" ausgewogener und abwechslungsreicher.

Ist "Tenkterra" ein Konzeptalbum oder doch die konsequente Fortsetzung von "Varar"?

Es ist durchaus ein Konzeptalbum, aber nicht wie klassisch gesehen von der Musik her, sondern von den Lyrics aus gesehen. Konzept, da es sich lediglich auf das Bergische Land in den Lyrics bezieht. Über die Besiedlung vor den Römern, während und danach, wie Tenkterra und Kelten kamen. Aber selbstverständlich wurden die Lyrics mit der Musik verflochten, im Sinne von: Ist es ein Schlachtensong oder doch eher eine Ode? So wurden dann wieder beide Teile mit einander verbunden.

Was sind die Neuerungen in euren Augen?

Das Songwriting. Es ist kompakter, innerhalb schlüssiger und stimmiger, aufeinander abgestimmt. Manch ein Riff stammt von unserem ehemaligen Gitarristen Agalaz, der jetzt am Mikro steht. Das wären so im Groben die Neuerungen.

Manch einer hat das Shirt "Neviges" an. Welche Bedeutung hat? (Anm. der Red.: Die Bandmitglieder zogen sich gegenseitig mit und wegen diesem Shirt vorher auf)

Neviges ist ein Stadtteil von Velbert, jedoch sehen sich die Einwohner nicht als Teil des großen Ganzen, sondern als eine Art des gallischen Dorfes, welches nicht besetzt ist, nur in einer modernen Art eben.

Als Song fällt 'Bergischer Hammer' im Vergleich zu den anderen Songs heraus, ist dies einfach so passiert oder mit Absicht?

Ja, das ist gewollt. Dieser Song stellt wieder den Heimatbezug her, jedoch ohne historische Verweise und ist ein schöner Abschluss eines geilen Albums.

Was sind eure Erfahrungen nach drei Gigs beim Paganfest?

Das ist schon eine geile Sache, gutes Management, alles klar strukturiert. Hammeratmosphäre. On the Top war natürlich der Gig in der Turbinenhalle, eine Art Heimspiel für uns. Aber die beiden anderen Gigs waren natürlich auch super, gerade wegen den Fans. Man merkt aber schon bei solch einer Tour den Unterschied zwischen Kassen- und Privatpatient.

All jährlich sucht Herr Raab mit seinem Bundesvision Songcontest die Beste Bands Deutschlands. Warum seid ihr nicht angetreten, zumindest in den Vorentscheid für euer Bundesland. Wenn Oomph und Unheilig gewinnen, dann aber...

Wir fragen uns warum beim Navi eine Frauenstimme uns den Weg erklärt, aber darüber haben wir noch gar nicht nachgedacht. Aber so dumm ist der Gedanke gar nich...

Wie sieht es mit einer eigenständigen Tour aus, als Headliner?

So etwas ist in der Planung, wahrscheinlich Spätjahr hin zu Herbst 2011, dazu können wir aber noch nichts Genaueres sagen. Was wir hingegen sagen können, ist dass wir eine Special Show zeigen werden auf dem Ragnarök Ende April in Lichtenfels. Seid gespannt, kommt und lasst euch überraschen. Es wird definitiv sehr überraschend sein.

Dann bedanken wir uns für eure Zeit und freuen uns auf die weiteren Auftritte bei denen wir zugegen sein können, danke Jungs!

Car Sten und Güni






Rock & Pop Tickets bei www.eventim.de