Stories

November 2001

Sal Canzonieri von Electric Frankenstein beantwortete unsere folgenden Fragen so...

Wie kam es dazu die Band ins Leben zu rufen? Wer kam auf den Namen?

Electric Frankenstein entstand, nachdem ich ein paar Songs geschrieben hatte, die in ein bestimmtes Konzept passten. Ich musste die verschiedenen Stile der Rockmusik mischen, um eine neue Art 'High Energy Rock'n'Roll' zu kreieren. Zusammen vermischten wir die Punk Einstellung, die Energie von Garage und die Songarrangements vom Hard-Rock mit ein wenig Metal, Psychedelia und Hardcore, um ein Frankenstein Monster zu bilden, das größer und besser werden würde als die Summe der genannten Musikrichtungen. Der Name kommt von einem geflügeltem Wort aus der Gitarristenwelt: die Gitarrenarbeit wird durch das Mischen mit anderen Gitarrenparts neu kreiert und dadurch besser.

Wie sieht es denn mit einer Band-Philosophie aus? Gründe weshalb ihr Musik macht?

Ja, unsere Bandphilosophie besteht darin den Rock'n'Roll neu zu vitalisieren, so dass er spannender und stimulierender für die Leute wird. Unser Grund Musik zu machen ist ganz einfach: Keep Rock'n'Roll alive!

Welche Erwartungen habt ihr für die Veröffentlichung eures neuen Werkes?

Das neue Album steckt voller Power und wurde in einem 48 Track Studio aufgenommen, ich glaube dass es unser bisher bestes Album ist. Unsere Fans sagen wir hätten, im Vergleich zu anderen Bands, voll ins Schwarze getroffen und sie sind mit dem neuen Album, vom Cover bis hin zu den Songs, vollkommen zufrieden. Jedes neue Album von uns soll besser werden als der Vorgänger, nicht nur in unserem Interesse, sondern auch im Interesse der Fans. Die neuen Songs hatten eine große Resonanz bei den Fans.

Euer neues Album "The Buzz Of A 1000 Volts!" ist ab sofort im Handel erhältlich und es ist eine Mischung aus Rock'n'Roll, Punk und ein bisschen Metal. Ist das das Produkt einer 10 jährigen Bandhistory?

Ja, diese Elemente und noch ein paar andere sind ebenso die Wurzeln unserer Musik sowie die Entwicklung in den letzten 10 Jahren. Wir haben hart gearbeitet, um den Rock'n'Roll Stil von Electric Frankenstein so zu perfektionieren, dass er zu einem unverwechselbaren Sounderlebnis reift, das hoffentlich noch eine ganze Weile in Erinnerung bleibt und bleiben wird. Die Spitze des Eisbergs ist noch nicht erreicht.

Welche Bands haben euch in der Vergangenheit beeinflusst und welche Bands beeinflussen euch noch heute?

Die ersten die mir in den Sinn kommen sind: Dead Boys, Misfits, Black Flag, Bad Brains, Alice Cooper, AC/DC, Kiss, Mott The Hoople, Aerosmith, Monster Magnet.

Wie habt ihr zur Musik gefunden? Was bringt euch dazu damit weiter zu machen?

Seit meinem siebten Lebensjahr höre ich Rock'n'Roll, mein erstes Album 1967 war "Ball and Chain" von Janis Joplin / Big Brother And The Holding Company. Seit 1975 spielte ich in verschiedenen Bands und war seit dem auf allen NYC Konzerten, die den Anfang der verschiedensten Musikrichtungen (Punk, Garage, Hardcore, No Wave, Noise Core, etc.) symbolisierten. Was mich am weiter machen hält ist, dass ich die besten Rocksongs schreiben will, die sich mit meinen Lieblingsalben messen können, so dass Electric Frankenstein als eine der besseren Rockbands in Erinnerung bleibt.

Wie entstehen eure Texte? Lebenserfahrungen, politische Statements, Horrorgeschichten?

Drei Leute schreiben bei uns die Texte: Dan, Steve und ich. Die meisten Texte handeln von Lebenserfahrungen, Horrorfilmen, Angst und Frustration sowie einige politische Themen. Wir behandeln die Lyrics und den Gesang eher als ein Instrument, außerdem arbeiten wir hart daran diese poetisch zu machen und eine gewisse Struktur in den Sound zu bringen.

Eure Texte handeln meistens vom Tod, macht es euch Spaß über Themen zu singen, vor denen andere Menschen Angst haben oder behandelt ihr eure Texte eher als kleine Horrorgeschichten?

Die Songs, die vom Tod handeln, kommen durch unsere Liebe zu Frankenstein und anderen Horrorgeschichten zustande. Es macht Spaß über gruselige Dinge zu schreiben.

Hat sich der Stil beim Songwriting während den Jahren geändert?

Nein, wir haben zwar einiges gelernt, aber heutzutage ist es einfacher einen Song zu schreiben, weil wir eine klare Vision vom Sound haben und wohin uns die Songs führen. Unser Stil verlangt, dass wir Punk, Hard-Rock und mehr oder weniger neue Elemente zusammenbringen und diese zu einem Stück Musik vermischen.

Wenn ihr einen Song schreibt, denkt ihr daran was andere von euch hören wollen oder schreibt ihr ihn so wie er sich für euch am besten anhört?

Wir fühlen uns sehr mit unserem Publikum verbunden und nebenbei sind wir ja auch noch Musikfans, deshalb spielen wir das, was uns gefällt. Seit Anbeginn der Band hat sich nicht viel verändert, wir haben nur ein paar neue Ideen in die Songs eingebaut und solange uns die Songs gefallen ist es gut. Im Übrigen sind wir genauso gespannt wie die Fans, wenn wir einen neuen Song von uns zum ersten Mal hören bzw. spielen, es ist spannend.

Warum habt ihr die Europatour abgesagt, lag das wirklich nur an den Anschlägen von New York?

Nun ja fast alle amerikanischen Bands haben ihre Touren gecancelled. Die Regierung hat gesagt, dass es verschiedenste Drohungen von Terroristen gab, betreffend die Amerikaner, die nach oder durch Europa reisen, also dachten sie wir wären in Europa nicht sicher genug. Außerdem war es zu kurzfristig nach den Attentaten nach Europa zu gehen und dort "Spaß" zu haben. Hinzu kommt noch, dass Freunde von anderen Bands sich zur Zeit der Katastrophe im WTC aufgehalten haben und starben, zum Beispiel traf es Johnny Hef von den Bullys, er war dort als Feuerwehrmann im Einsatz, am nächsten Tag haben sie ihn gefunden.

Was kommt in Zukunft auf uns zu?

Wir haben viele Pläne, unser Vertrag mit Victory ist erledigt und viele "große" Label haben an unsere Tür geklopft. Am Ende des Jahres werden wir wahrscheinlich bei einem wesentlich größeren Label unterschreiben, damit wir die Möglichkeit haben mehr zu touren und unsere CDs besser zu verkaufen. Wir haben schon 5 neue Songs aufgenommen, die im Winter bei Music Cartel erscheinen werden. Außerdem haben wir mit den Supersuckers ein Split Album aufgenommen.

Ein paar abschließende Worte für die Fans da draußen?

Unterstützt den richtigen Rock'n'Roll, ihr werdet es schon hören, wenn es der Richtige ist. Nicht das gefälschte Zeugs, das Euch die großen Plattenfirmen aufdrängen wollen.

Nils Manegold






SonicShop - HiFi Gehörschutz