Reviews

Macon

Label: Warner Music (2021)

Jason Aldean ist seit zwei, drei Jahren in Deutschland auf dem Vormarsch, in den USA ist er seit Jahren ein Superstar und füllt die größten Stadien. Und wenn man sich Macon, sein neuestes Werk anhört, dann weiß man auch warum. Er vermischt wirklich alles, was die Amerikaner lieben mit einer Leichtigkeit, die - wäre es nicht so unfassbar gut gemacht- fast schon peinlich wirken könnte. Hier werden Stadionrock und Country mit Heavy Rock und Hiphop-Elementen mit einer Prise Spelunkenblues zu einem unfassbar verdaulichen Ganzen vermengt.

Dazu kommt eine Bryan Adams Coverversion, die ihn in einer Liga mit dem berühmten Kanadier zeigt.

Wenn Ihr mich fragt, ist Jason Aldean's Macon (übrigens nach seiner Heimatstadt im Southern State Georgia benannt) die ideale Platte für längere Autofahrten mit der Familie. :-)

Die Platte enthält neun neue Songs und fünf Liveaufnahmen mit seinen Klassikern der letzten neun Alben. Bis zum Frühjahr sollen noch weitere Aufnahmen Stück für Stück auf den Markt kommen, bis die 30er Grenze erreicht ist. Warten wir dieses ambitionierte Projekt mal ab. Klasse hat der Mann ja.

Frank Scheuermann

9/10 






SonicShop - HiFi Gehörschutz