Reviews

4 Nights Of 40 Years

Label: Mascot (2015)

Für mich war Robert Cray schon immer ambivalent. Einereits unbestritten ein ganz großer Könner der Bluesgitarre und ein ganz großer Techniker vor dem Herrn, andererseits fand ich schon immer, dass eine rauere Spielweise und ein wenig mehr Schmutz seinen Songs und deren Qualität eher zuträglich wäre. Mein Verhältnis zu ihm könnte man mit den Worten zusammenfassen: Wenn ich bei einer Party möchte, dass keiner wegen der Musik geht, lege ich Robert Cray auf - allerdings wird sich am nächsten Tag auch niemand mehr daran erinnern, dass überhaupt Musik gelaufen ist. Das klingt jetzt vielleicht ein bisschen fies, ist aber nicht so gemeint.

Daran ändert sich für mich auch mit "4 Nights Of 40 Years" grundsätzlich nichts. Die beiden CDs und eine DVD bzw. Bluray enthalten Konzertmitschnitte aus den letzten 33 Jahren, wobei der Schwerpunkt (CD 1) bei der letztjährigen Tour liegt. Wie gewohnt ist die Band sehr tight, hat einen coolen, gemütlichen Groove und Robert Cray singt und spielt wie immer sehr anspruchsvoll an der Naht zwischen Blues, Pop und Soul. Spektakulär wird es allerdings nur selten. So zum Beispiel bei den Videomitschnitten aus seiner Frühphase, wenn er seine Gibson ES 335 (leider mittlerweile eingetauscht gegen seine Fender Strat - warum eigentlich?????) mit viel mehr Verve und Power bedient, als man es die letzten Jahrzehnte von ihm gewohnt ist. Nicht falsch verstehen, grundsätzlich mag ich Robert Cray, aber etwas knackiger dürfte es dann doch schon einmal sein.

Noch eine kleine Warnung: Die DVD bzw. Bluray enthält eine Dokumentation mit vielen Interviews, bei denen auch Konzertschnipsel eingestreut sind. Bitte also keinen reinen Liveauftritt erwarten - es wäre eine herbe Enttäuschung! Wenn man das im Vorfeld weiß, dann ist die DVD eine nette Dreingabe. 






SonicShop - HiFi Gehörschutz