Reviews

Colosseum
Ruisrock 1970

Label: Repertoire (2020)

 

Der Reigen der historischen Liveaufnahmen der legendären progressiven Jazzrocker Colosseum geht munter weiter und man präsentiert uns den offiziellen Erstrelease eines Konzertmitschnitts, den der treue Colosseum-Fan vermutlich in einer der zahllosen Bootlegversionen sowieso schon im Schrank stehen hatte.

Mittlerweile in der klassischen Phase angekommen, spielen hier Chris Farlowe (vocals), Clem Clempson (guitar), Dick Heckstall-Smith (sax), Dave Greenslade (keys, vibes), Mark Clarke (bass) und Jon Hiseman (drums) ein Übergangsset, das noch an die erste Bandphase erinnert, aber schon deutlich die Züge von der "Daughter of RTime" Platte trägt. Deutlich blueslastiger als zuerst, vermutlich dem beeindruckenden Gesang Farlowes geschuldet, jammt man sich durch ein wundervolles Arsenal legendärer Songs und es wird völlig klar, warum dieses Konzert einen solch fulminant-legendären Ruf unter den Fans genießt. Essentiell!

 Frank Scheuermann

9/10 






Musicload